Blink Blink

Der Verkäufer meiner Maschine hatte vermutlich einen anderen Verwendungszweck für die original Blinker, jedenfalls waren beim Kauf keine vorhanden. Fahren ohne Blinker ist etwas mühsam, hauptsächlich vermutlich für die anderen Strassenteilnehmer – deshalb habe ich mich entschlossen, schöne, passende Blinker zu montieren. KEDO, die Wahl für alles rund um SR500 hat’s, Bullet-Blinker für kanpp EUR 40.00, da kann man nicht sagen …

Also warten auf ein verregnetes Weekend und los gehts:

Sattel runter, Schutzblech weg und Verkabelung verlegen:

Front: Scheinwerfer raus und Verkabelung montieren.

Blinker-Relais war zum Glück noch vorhanden, von daher halb so wild. Alles schön verkabeln und testen KURZSCHLUSS, NICHTS ELEKTRISCHES GEHT MEHR, SICHERUNG DURCHGEBRANNT! Bei der Fummelei mit den Kabeln hat’s einen Kurzschluss beim Rücklicht gegeben. Besser jetzt als bei einer Ausfahrt! Also alles nochmals ausbauen und das Rücklicht neu verkabeln. Danach blinkts, mal rechts mal links.

Kurze Ausfahrt nach Wald zum Steirermadel

Der Frühling und Frühsommer stellt den Schönwetter-Töfffahrer auf eine harte Geduldsprobe. Ein kurze Schönwetterstörung am 10. Juni hat uns zu einer Abendausfahrt verlockt. Das Ziel, ein schweizer Buschenschank mit echten Österreichischen Wurzeln, wunderschön gelegen nicht weit von Wald ZH. Nette freundliche Gastgeber, bodenständiges Bretteljausen – ganz wie in Österreich.

Die grösste Überraschung kam nachdem wir bestellt hatten, ein Yamaha SR 500 brummt die Strasse herauf mit dem gleichen Ziel, Buschenschank! Wunderschöner Cafe Racer, schön aufgemotzt, gepflegt, gleicher Jahrgang wie meine, 1993. Das gibt es nicht alle Tage!

 

 

Erste Probefahrt nach der Vergaser/Luftkasten Winterüberholung

19. März – die ersten warmen Sonnenstrahlen (ok, 12 Grad ist nicht wirklich warm) und ab auf den Hobel. Motor startet auf anhieb, ruhiger Leerlauf. Probefahrt sanft gestartet bis warm und dann ab die Post. Nimmt gut Gas an in allen Bereichen, 140 Km/h Höchstgeschwindigkeit bei 6000 U/min. bei aufrechter Sitzposition, reicht allemal. Beim Gasaufreissen zwischen 4000 – 5000 Umdrehungen kurzer Aussetzer, beim Gasschliessen einige Auspuffpatscher. Zurück in die Werkstatt, Vergaser wieder raus und Düsennadel eine Position tiefer gestellt (zweite Rille von unten, fetteres Gemisch im Teillastbereich). Keine Besserung.

Neue Leerlaufdüse und kleinere Hauptdüse bei KEDO bestellt. Leerlaufdüse original 45, jetzt 47.5. Hauptdüse original 165, jetzt 162,5. Vergaserausbau – geht schon ziemlich schnell – Düsen gewechselt und Probefahrt. WUNDER – der Hobel stottert nicht mehr, zieht voll los bis 145 Km/h – FREUDE HERRSCHT.

SR500 – Winterrestauration

Kilometerstand 23450:

Einiges war zu tun nach einem wunderschönen Sommer mit vielen Ausfahrten! Als erstes habe ich mich dem Luftfilterkasten angenommen und den Schnorchel etwas bearbeitet. Grund dafür war ein unschönes Ruckeln unter Last nach dem ich einen K&N Tauschfilter eingebaut habe. Hauptsächlich spührbar bei Passfahrten.

P1020265 (2)

… und wenn dann das Hinterrrad schon weg muss, dann auch gleich noch die Bremsbacken ersetzen.

P1020276

 

… und wenn der Vergaser schon raus muss dann diesen gleich revidieren, mit KEDO Mikuni Vergaser Rebuild-Kit für BST 34 Gleichdruckvergaser. Neue Hauptdüse, Leerlaufdüse, Nadeldüse, Düsennadel, Schwimmernadelventil, Leerllaufgemischregulierschraube, Dichtungen etc. Alles geputzt und gereinigt. Die Schieberhalterung aus Kunststoff war etwas brüchig, ebenfalls gleich ersetzt. Ist aber nicht bei KEDO erhältlich sonder hier. Beide Gaskabel (schliessen/öffnen) ersetzt, da an einigen Stellen die Hülle durchgescheuert war.

P1020275

Ausfahrt über den Susten

IMG_1586Eine wunderschöne zweitages Tour über den Susten und in diesem super Hotel übernachtet.

Einfach traumhaft, auf der Heimreise am Hasliberg relaxed im Hotel Wetterhorn. Gelungenes Ambiente, freundliches Personal, schöne Zimmer, gute Essen. Will man mehr nach einer Ausfahrt?